Fernstudium Pädagogik

Eine berufliche Vollzeittätigkeit muss nicht zwingend ein Hinderungsgrund für eine akademische Ausbildung sein, denn zahlreiche Hochschulen halten berufsbegleitende Studiengänge, wie zum Beispiel das Fernstudium Pädagogik, bereit. Wer Interesse an den Erziehungswissenschaften hat und zudem in beruflicher Hinsicht von pädagogischem Fachwissen profitieren kann, tut somit gut daran, sich näher mit dem Fernstudium Pädagogik zu befassen. Handelt es sich dabei um einen akademischen Studiengang mit dem Ziel Bachelor of Arts oder Master of Arts, steht er klassischen Studien in Vollzeit hinsichtlich der Inhalte sowie der Anerkennung grundsätzlich in nichts nach. Eher das Gegenteil kann der Fall sein, denn erfolgreiche Fernstudenten haben nicht nur einen Studienabschluss als Pädagoge in der Tasche, sondern verfügen zudem über umfassende Berufserfahrung. Zusätzlich haben sie ihre Selbstdisziplin, eine hohe Motivation, absolutes Engagement und außergewöhnlichen Ehrgeiz dadurch unter Beweis gestellt, dass sie Fernstudium und Beruf parallel bewältigt haben.

Ist die Entscheidung für das berufsbegleitende Fernstudium Pädagogik gefallen, haben Studieninteressierte mehr oder weniger die Qual der Wahl. Aufgrund der örtlichen Unabhängigkeit kann zuweilen eine große Zahl an Anbietern infrage kommen, wodurch sich eine gewisse Auswahl an Studiengängen ergibt. Für das Fernstudium bieten sich beispielsweise die folgenden Fächer an:

  • Pädagogik
  • Wirtschaftspädagogik
  • Erziehungswissenschaften
  • Sozialpädagogik
  • Erwachsenenbildung
  • Pädagogik der frühen Kindheit

Bereits durch die Studienwahl kann man mitunter Schwerpunkte setzen und sich folglich auf einzelne Bereiche fokussieren. Das verbindende Element all dieser Studiengänge ist aber die Pädagogik.

Inhalte im Fernstudium Pädagogik

Als wissenschaftliche Disziplin von der Bildung und Erziehung des Menschen präsentiert sich die Pädagogik als facettenreicher Studiengang mit einer breiten Palette unterschiedlicher Themen. Für Studierende bedeutet dies, dass sie einerseits umfassendes Wissen erlangen, andererseits aber viel lernen müssen. Selbstverständlich gilt dies ebenfalls für ein Fernstudium, das zudem mit der besonderen Herausforderung einhergeht, sich die Kompetenzen berufsbegleitend und zu einem großen Teil im Rahmen ausgedehnter Selbstlernphasen anzueignen. Dabei begegnen angehenden Pädagogen unter anderem die folgenden Studieninhalte:

  • Didaktik
  • Pädagogik
  • Interkulturelle Pädagogik
  • Pädagogische Psychologie
  • Soziologie
  • Kommunikation
  • Integrationspädagogik
  • Frühkindliche Bildung
  • Erlebnispädagogik
  • Erwachsenenbildung
  • Sozialpädagogik
  • Mediendidaktik
  • Sonderpädagogik
  • Heilpädagogik

Das Fernstudium Pädagogik mit Bachelor-Abschluss

Das Bachelor-Fernstudium Pädagogik nimmt üblicherweise sechs Semester in Anspruch, wobei eine höhere Studiendauer aufgrund der parallelen Berufstätigkeit nicht ungewöhnlich und dank der hohen Flexibilität des Fernstudiums problemlos möglich ist. Als erster grundständiger und zugleich berufsqualifizierender Abschluss widmet sich der Bachelorstudiengang vornehmlich der wissenschaftlichen Basis, was aber keineswegs bedeutet, dass keine fundierten Kenntnisse vermittelt werden. Als erste Stufe des im Rahmen des Bologna-Prozesses eingeführten Studienmodells setzt der Bachelor jedoch lediglich das Fachabitur oder die Allgemeine Hochschulreife voraus. Berufstätige, die ohne Abitur studieren und das Pädagogik-Fernstudium aufnehmen möchten, können zuweilen als Absolventen beruflicher Aufstiegsfortbildungen oder beruflich Qualifizierte zugelassen werden.

Das Fernstudium Pädagogik mit Master-Abschluss

Das Fernstudium Pädagogik steht an einigen Hochschulen als postgraduales Aufbaustudium zur Auswahl und führt so in vier Semestern Regelstudienzeit zum Master of Arts. Hierbei ist ein erster grundständiger Studienabschluss in einem einschlägigen Fach Zulassungsvoraussetzung.

Karriere und Gehalt nach dem Pädagogik-Fernstudium

Ein klassisches Lehramtsstudium wird üblicherweise nicht als Fernstudium angeboten, so dass sich viele Menschen die Frage stellen, welche Perspektiven das Fernstudium Pädagogik überhaupt bietet. Die allgemeine Skepsis ist vor allem der Tatsache geschuldet, dass die meisten Menschen das Pädagogikstudium mit der akademischen Lehrerausbildung gleichsetzen, was nicht korrekt ist. Durch die didaktischen und pädagogischen Kompetenzen, über die Absolventen der Pädagogik verfügen, sind sie natürlich prädestiniert für Jobs, in denen es um die Wissensvermittlung geht. Diese muss aber nicht zwingend im schulischen Bereich stattfinden, wodurch ein Studium auf Lehramt zuweilen gar nicht zielführend ist. Nach dem Fernstudium Pädagogik können sich so beispielsweise in den folgenden Bereichen Beschäftigungsmöglichkeiten ergeben:

  • Erwachsenenbildung
  • Integrationshilfe
  • Beratungsstellen
  • betriebliche Aus- und Weiterbildung
  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Frühförderung

Die umfassende Berufspraxis und Lebenserfahrung, die Fernstudenten im Allgemeinen mitbringen, kommen ihnen bezüglich der Karriereplanung sehr zugute und eröffnen Pädagogen somit überaus interessante Tätigkeitsfelder. Wenn man sich im Vorfeld eines geplanten Fernstudiums über die Berufschancen informiert, sollte man die finanzielle Seite nicht vernachlässigen. Das Gehalt, das nach dem Fernstudium Pädagogik winkt, ist somit ebenfalls ein interessanter Aspekt, wobei verschiedene Faktoren hierauf mehr oder weniger großen Einfluss ausüben. Im Durchschnitt kann man mit einem Verdienst zwischen 24.000 Euro und 50.000 Euro brutto im Jahr rechnen.