Werbung und Kommunikationspsychologie

Die Werbung stellt eine besondere Form der Kommunikationspsychologie dar, auf die Unternehmen setzen. Diese kommunizieren zu einem großen Teil über Werbemaßnahmen mit ihren Kunden und versuchen so, ihre Botschaft an potenzielle Käufer zu übermitteln. Das Marketing bedient sich dabei verschiedener Medien und Wege, um einen entsprechenden Kontakt zu den Verbrauchern aufzubauen. Im Zuge dessen geht es darum, Informationen gezielt zu verbreiten und die Zielgruppe zu erreichen. Die Werbung hat üblicherweise die Verkaufsförderung als oberstes Ziel. Darüber hinaus dient sie häufig ebenfalls der Imagepflege des Unternehmens oder Verbreitung anderer Informationen.

Berufe im Bereich Werbung und Kommunikationspsychologie

Werbung dient somit der gesteuerten Kommunikationspsychologie und bedient sich diverser Medien, die für die Werbekampagnen als Plattformen genutzt werden. Damit die Werbemaßnahmen fruchten und die Botschaft wie beabsichtigt beim Verbraucher ankommt, sind kompetente Fachleute gefragt. Zahlreiche Berufe sind für den Bereich Werbung und Kommunikation von Bedeutung. Von der Konzeption über die Gestaltung bis hin zur Realisierung bedarf es qualifizierter Werbefachleute. Sämtliche Einzelheiten werden genauestens geplant, denn wenn es um die Werbung geht, überlassen Unternehmen nichts dem Zufall.

Angesichts der vielfältigen Tätigkeiten, die die Werbebranche ausmachen, existieren auch zahlreiche Werbeberufe. Zu nennen sind unter anderem Fotografen, Werbetexter, Kaufleute für Marketingkommunikation, Werbesprecher und Grafiker. Je nach Medium sind zudem noch Programmierer und IT-Spezialisten gefragt. Gemeinsam kreieren sie Kampagnen. Werbeagenturen, Designagenturen und Internetagenturen beschäftigen Werbefachleute. Außerdem sind Werbeberufe auch in größeren Unternehmen mit einer entsprechenden Abteilung gefordert. Die Werbeabteilung ist dann zumeist eng mit dem internen Marketing verbunden und widmet sich ebenfalls der Unternehmenskommunikation.

Das Gehalt im Bereich Werbung und Kommunikationspsychologie

Wer sich für das Gehalt im Bereich Werbung und Kommunikation interessiert, sollte sich zunächst bewusst machen, dass das Einkommen zu einem großen Teil von der persönlichen Qualifikation abhängt. Als Fachwirt für Werbung und Kommunikation erzielt man somit mitunter einen anderen Verdienst als ein Absolvent, der die Hochschule mit dem Master in Wirtschaftspsychologie verlassen hat.

Fachwirte für Werbung und Kommunikation verdienen durchschnittlich etwa 2.200 Euro brutto im Monat. Akademiker mit einem Abschluss in Wirtschaftspsychologie können ein Brutto-Monatsgehalt von 2.500 bis 5.000 Euro erzielen. In gehobenen Positionen im Management sind aber durchaus auch 10.000 Euro möglich.

Werbung und Kommunikationspsychologie studieren

Für all diejenigen, die ein großes Interesse für Werbung und Kommunikationspsychologie zeigen, kann es sich durchaus lohnen, über ein entsprechendes Studium nachzudenken. An einigen Hochschulen in Deutschland existieren Studiengänge, die relevantes Wissen vermitteln. Wer Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt Marketing studieren möchte, wird sich intensiv mit werbetechnischen Themen auseinandersetzen. Auch in der Psychologie existieren Bezugspunkte zur Werbebranche, weshalb sich das Fernstudium Wirtschaftspsychologie großer Beliebtheit erfreut. Im Zuge dessen haben Studieninteressierte die Gelegenheit, berufsbegleitend zu studieren und dabei Psychologie und Wirtschaft auf akademischem Niveau miteinander zu kombinieren.

Abgesehen vom Fernstudium Wirtschaftspsychologie gibt es unter anderem auch den Fachwirt für Werbung und Kommunikation. Vor allem für Menschen aus kaufmännischen Berufen kann dies eine reizvolle Weiterbildung sein, die je nach Anbieter auch per Fernstudium neben dem Beruf absolviert werden kann. Üblicherweise machen Absolventen der Weiterbildung zum Abschluss eine IHK-Prüfung.