Fernstudium Wirtschaftssoziologie

Wer sich für das berufsbegleitende Studium der Wirtschaftspsychologie interessiert und auch nach eng verwandten Studiengängen Ausschau hält, stößt unter anderem auch auf das Fernstudium Wirtschaftssoziologie. Dieses Fach kombiniert die klassische BWL mit der Soziologie und kommt folglich interdisziplinär daher. Wissenschaftlich wird diese Disziplin als spezielle Soziologie eingeordnet und somit eher den Sozialwissenschaften zugeschrieben. In Anbetracht der Tatsache, dass ökonomische Erscheinungen hierbei den Kern ausmachen, darf man den wirtschaftswissenschaftlichen Anteil aber dennoch nicht unterschätzen. Ein wirtschaftssoziologisches Fernstudium bietet interessante Berufschancen und bringt den Studierenden eine sozialökonomische Betrachtungsweise näher.

Definition Wirtschaftssoziologie

Berufstätige, die ein Fernstudium Wirtschaftssoziologie in Erwägung ziehen, sollten sich im Vorfeld umfassend informieren und im Zuge dessen zunächst in Erfahrung bringen, worum es in der wissenschaftlichen Sozialökonomie geht. Dass diese auf einem interdisziplinären Ansatz, der Wirtschaftswissenschaften und Soziologie verbindet, basiert, liegt mehr oder weniger auf der Hand. Weitergehende Informationen liefert unter anderem die Definition des Begriffs. Demnach versteht die Ökonomie der Sozialwirtschaft wirtschaftliches Handeln als soziales Handeln und betrachtet die Wirtschaft somit in gesellschaftlichem Zusammenhang. Die Wechselbeziehung von Wirtschaft und Gesellschaft steht folglich im Mittelpunkt und macht den Kern dieser interdisziplinären Wissenschaft aus.

Wer sich für das Studium Sozialwirtschaft entscheidet, erwirbt ein umfassendes Wissen aus den beiden zentralen Bereichen dieser Disziplin, wie die nachfolgenden Studieninhalte aufzeigen:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Volkswirtschaftslehre
  • Rechnungswesen
  • Marketing
  • Personalmanagement
  • Sozialrecht
  • Arbeitsrecht
  • Management in der Sozialwirtschaft
  • Soziale Arbeit
  • Soziologie
  • Psychologie
  • Politik

Wirtschaftssoziologie per Fernstudium studieren

Menschen, die mitten im Berufsleben stehen und ihre berufliche Tätigkeit nicht unterbrechen können oder wollen, müssen keineswegs auf ein wirtschaftssoziologisches Studium verzichten, schließlich besteht die Möglichkeit, an der einen oder anderen Hochschule ein akademisches Fernstudium zu absolvieren. Je nach Ausrichtung und Konzept des wirtschaftssoziologischen Fernstudiums steht entweder die BWL oder die Soziologie im Fokus, während der andere Bereich mehr oder weniger ergänzend gelehrt wird. Für Berufserfahrene, die über umfassende Praxis aus der Arbeitswelt verfügen, kann ein wirtschaftswissenschaftliches Fernstudium mit Soziologie-Anteil überaus interessant sein. Einerseits wird die Betriebswirtschaftslehre, die viele Bezüge zu ihrer tagtäglichen Arbeit aufweist, ausführlich behandelt, während die Soziologie einen gesellschaftlichen Kontext herstellt. Auf diese Art und Weise betrachtet man die Wirtschaft aus einem anderen Blickwinkel, was zu neuen Erkenntnissen führt.

Das Bachelor-Fernstudium Wirtschaftssoziologie

Wer über das (Fach-)Abitur verfügt oder die Zulassung als beruflich Qualifizierter oder Absolvent einer beruflichen Aufstiegsfortbildung erhält, kann an einigen Hochschulen das Fernstudium Sozialökonomie mit dem Ziel Bachelor in Angriff nehmen. Der grundständige Fernstudiengang vermittelt die wissenschaftliche Basis der Sozialwirtschaft und gilt als berufsqualifizierend, so dass der Bachelor of Arts der Karriere neue Impulse geben kann.

Per Fernstudium Wirtschaftssoziologie zum Master

Auch ein postgraduales Aufbaustudium der Sozialökonomie ist neben dem Beruf möglich und kann in Form des Master-Fernstudiums Sozialwirtschaft realisiert werden. Aufbauend auf dem ersten Studienabschluss, der üblicherweise aus einem wirtschaftswissenschaftlichen oder sozialwissenschaftlichen Erststudium stammt, geht man weiter in die Tiefe und erwirbt umfassende Kompetenzen, die Absolventen den Zugang zu vielversprechenden Führungspositionen ermöglichen. Einer Karriere im Sozialmanagement steht so nichts im Wege.

Karrierechancen und Berufsfelder nach dem Fernstudium Wirtschaftssoziologie

Der gesellschaftliche Kontext, in den die Sozialökonomie die Wirtschaft stellt, ist alles andere als praxisfern und kann Absolventen des Fernstudiums Wirtschaftssoziologie interessante Berufschancen verschaffen. Wer sich eingehend mit dieser facettenreichen Disziplin befasst, erkennt die beruflichen Möglichkeiten, die sich durch die Kombination von BWL und Soziologie im Rahmen eines berufsbegleitenden Studiums ergeben können. Typische Berufsfelder sind unter anderem:

  • Personalwesen
  • Marktforschung
  • Journalismus
  • Medien
  • Meinungsforschung
  • Sozialverbände
  • Einrichtungen des Gesundheitswesens
  • Marketing
  • Sozialmanagement

Als studierter Wirtschaftssoziologe kann man in der Sozialwirtschaft Fuß fassen oder seine soziologischen Kenntnisse auch in der freien Wirtschaft einbringen. Da der gesellschaftliche Kontext in vielen Branchen eine große Relevanz besitzt, ergeben sich für Absolventen des betreffenden Fernstudienganges spannende Karrieremöglichkeiten.

Das Gehalt als Wirtschaftssoziologe

Hat man die Strapazen eines berufsbegleitenden Studiums der Sozialökonomie erfolgreich überstanden und einen entsprechenden akademischen Grad in der Tasche, will man einen adäquaten Karriereweg einschlagen. Dazu gehört neben vielfältigen Berufschancen auch ein angemessenes Gehalt. Wer sich über das Fernstudium Sozialökonomie informiert, will folglich auch die Verdienstmöglichkeiten in Erfahrung bringen. In der Praxis ist es angesichts der zahlreichen Faktoren, die in diesem Zusammenhang eine Rolle spielen, gar nicht so leicht, Angaben zu den finanziellen Aspekten des Berufs Wirtschaftssoziologe zu finden. Im Allgemeinen kann man aber von einem durchschnittlichen Gehalt von rund 48.000 Euro brutto im Jahr ausgehen.