Wirtschaftspsychologie Verdienstmöglichkeiten / Gehalt

Für all diejenigen, die im Personalbereich, im Marketing oder in der Werbung tätig sind oder werden wollen, sind psychologische Kenntnisse ebenso wie wirtschaftswissenschaftliches Fachwissen von großer Bedeutung. Folglich erweist sich ein Fernstudium Wirtschaftspsychologie als ideale Gelegenheit, sich diesen Bereichen auf akademischem Niveau zu widmen und dabei einen anerkannten Hochschulabschluss zu erlangen. Dieser kann der Karriere einen regelrechten Schub geben, was sich auch finanziell in Form attraktiver Verdienstmöglichkeiten niederschlägt.Fernstudium Wirtschaftspsychologie

Wirtschaftspsychologie verbessert die Gehaltsaussichten

Neben dem Beruf Wirtschaftspsychologie zu studieren, bedeutet zunächst eine nicht unwesentliche Doppelbelastung, schließlich muss man das Studium und den Beruf unter einen Hut bringen und beiden gerecht werden. Damit dies auch gelingt, muss der Studiengang berufsbegleitend konzipiert sein. Ein Fernstudium Wirtschaftspsychologie lässt sich aufgrund seiner Flexibilität recht gut in den Alltag integrieren und ist daher eine reizvolle Möglichkeit für Berufstätige, eine sinnvolle Weiterbildung und ein Studium zugleich zu absolvieren. Wer das Wirtschaftspsychologie-Fernstudium erfolgreich abschließt, hat seine Motivation, Disziplin und seinen eisernen Willen eindrucksvoll unter Beweis gestellt. All dieses Engagement soll natürlich nicht nur der persönlichen Weiterbildung dienen, sondern außerdem in besseren Gehaltsaussichten münden. In der Regel ist dies auch der Fall, sofern das Fernstudium Wirtschaftspsychologie für den gegenwärtigen Beruf von Relevanz ist. Ansonsten sollte man einen Jobwechsel in Erwägung ziehen und sich auf Stellen bewerben, die der Qualifikation mehr entsprechen.

Ein akademischer Grad kann die Gehaltsmöglichkeiten grundsätzlich immer steigern, schließlich zeugt er von der qualifizierten Ausbildung des Absolventen. In vielen Branchen und Berufen kann man die Kenntnisse der Wirtschaftspsychologie einbringen und macht sich so zu einem besonders wertvollen Mitarbeiter. In Gehaltsverhandlungen sollten Absolventen dies immer im Hinterkopf haben. Allein die Tatsache, dass ein Fernstudium neben dem Beruf erfolgreich abgeschlossen wurde, ist dem Verdienst zuträglich.

Das Einstiegsgehalt als Wirtschaftspsychologe

Für viele Studieninteressierte stellt sich zunächst die Frage, welche Verdienstmöglichkeiten sich ihnen direkt nach dem Fernstudium Wirtschaftspsychologie bieten. Das Gehalt ist ein durchaus wichtiger Faktor bei der Entscheidung, ob man neben dem Beruf noch studieren soll oder nicht. In diesem Zusammenhang muss man jedoch berücksichtigen, dass es einen gewaltigen Unterschied machen kann, ob das wirtschaftspsychologische Fernstudium zum Bachelor oder Master führt. Im Vergleich zu einem grundständigen Abschluss kann ein postgradualer Master mit einem höheren Einstiegsgehalt einhergehen.

Im Allgemeinen liegt das durchschnittliche Einstiegsgehalt in der Wirtschaftspsychologie bei 2.500 Euro brutto im Monat. Die Höhe des anfänglichen Verdienstes hängt jedoch von zahlreichen Faktoren ab, weshalb es keine pauschalen Richtwerte geben kann.

Gehalt für berufserfahrenere Wirtschaftspsychologen

Berufserfahrung macht sich auch nach einem Fernstudium Wirtschaftspsychologie im wahrsten Sinne des Wortes bezahlt, denn berufserfahrenere Wirtschaftspsychologen können ein durchaus ansehnliches Brutto-Monatsgehalt von bis zu 10.000 Euro erwirtschaften. Dieser Spitzenverdienst ist natürlich nur die Ausnahme. 3.500 bis 5.000 Euro Brutto-Monatsgehalt sind aber durchaus möglich.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.6/515 ratings