Fernstudium Wirtschaftspsychologie Master

Das Master-Fernstudium Wirtschaftspsychologie verbindet psychologische und wirtschaftswissenschaftliche Inhalte miteinander und widmet sich vor allem dem Management. Wer ein solches Studium erfolgreich abgeschlossen hat, ist bestens für eine Führungsposition geeignet, denn Absolventen solcher Studiengänge sind mit der Mitarbeiterführung vertraut und verfügen darüber hinaus über umfassendes Know-How in Sachen Betriebswirtschaftslehre. Das Spektrum der Wirtschaftspsychologie reicht vom Management bis zur klassischen Psychologie, wobei stets ein Bezug zur Wirtschaft hergestellt wird. Wer einen solchen Studiengang erfolgreich an einer Hochschule abgeschlossen hat, verfügt über den Bachelor und Master. An einer Fernhochschule können Berufstätige problemlos neben dem Beruf studieren.

Karrierechancen als Master Wirtschaftspsychologe

Während Absolventen eines klassischen Psychologiestudiums oftmals im therapeutischen oder sozialen Bereich tätig werden, geht es in der Wirtschaftspsychologie um die Anwendung der Psychologie in der Wirtschaft. In vielen Bereichen kann sich ein erfolgreiches Fernstudium Wirtschaftspsychologie als großer Vorteil erweisen. Im Management, Consulting, Personalwesen, Marketing sowie in der Marktforschung erweisen sich Psychologie und Betriebswirtschaftlehre als ideale Kombination und eröffnen Master-Absolventen vielfältige Karrierechancen.

Vorteile des Master Wirtschaftspsychologie

Die Vorteile eines Master-Fernstudiums Wirtschaftspsychologie sind äußerst vielseitig. Insbesondere die fächerübergreifende Ausbildung der Studierenden ist ein zentraler Pluspunkt, der für diesen Studiengang spricht. Die Studenten befassen sich gleichermaßen mit der BWL und Psychologie, wodurch sie umfassende Kompetenzen erwerben. Das Master-Fernstudium vermittelt außerdem fundiertes Wissen und baut auf dem grundständigen Bachelor auf. Personalverantwortliche wissen dies zu schätzen und kennen die Vorzüge des Master Wirtschaftspsychologie. Wurde dieser außerdem als Fernstudium beispielsweise neben dem Beruf absolviert, zeugt dies vom Durchhaltevermögen und Ehrgeiz des Absolventen, der folglich alles für eine leitende Position mit Führungsverantwortung mitbringt.

Studienbeginn und Dauer des Master Wirtschaftspsychologie

Grundsätzlich kann man ein Studium immer nur zum Winter- und Sommersemester aufnehmen. Fernstudiengänge bilden hier mitunter eine Ausnahme, denn je nach Hochschule ist jederzeit ein flexibler Start möglich. Auch hinsichtlich der Studiendauer kommen angehende Master Wirtschaftspsychologen in den Genuss einer hohen Flexibilität, sofern sie sich für ein Fernstudium entscheiden. Die vielen Freiheiten bezüglich der Studiengestaltung sind für Berufstätige ein Muss, weil sich das Studium nur so mit den anderweitigen Verpflichtungen vereinbaren lässt. Im Allgemeinen liegt die Regelstudienzeit für den Master Wirtschaftspsychologie bei vier Semestern, wobei ein entsprechendes Fernstudium üblicherweise für eine höhere Zahl an Semestern ausgelegt ist.

Voraussetzungen für ein Fernstudium Master Wirtschaftspsychologie

Wenn es um ein akademisches Master-Studium geht, wird stets der Bachelor als erster berufsqualifizierender Studienabschluss vorausgesetzt. Ein konsekutiver Master-Studiengang in Wirtschaftspsychologie erfordert einen fachlich verwandten Bachelor-Abschluss und baut somit auf den bereits vorhandenen Kenntnissen auf. Mitunter besteht aber auch die Möglichkeit, ein Fernstudium zum Master in Wirtschaftspsychologie zu absolvieren, ohne bereits Bachelor-Wirtschaftspsychologe sein zu müssen. Für all diejenigen, die beruflich beispielsweise in der Organisationspsychologie tätig werden möchten, erweist sich ein solches Fernstudium als günstige Gelegenheit.

Weiterbildung für Wirtschaftspsychologen

Psychologie und Management werden durch die Wirtschaftspsychologie miteinander verknüpft, so dass ein solcher Studiengang von großem Nutzen sein kann. Bachelor-Absolventen, die den Wunsch haben, noch weiter zu studieren und eine akademische Weiterbildung anzuschließen, können neben dem Beruf ein Fernstudium zum Master in Wirtschaftspsychologie beginnen. Nach dem Master-Abschluss sollte man gewillt sein, an Fortbildungen teilzunehmen, um stets auf dem aktuellen Stand zu sein und Management-Aufgaben optimal erfüllen zu können.

Abschluss Fernstudium Wirtschaftspsychologie Master

Wer ein akademisches Fernstudium zum Master-Wirtschaftspsychologen erfolgreich abgeschlossen hat, erhält den Master of Arts oder den Master of Science. Welcher Grad verliehen wird, hängt im Wesentlichen von der Ausrichtung der Studieninhalte ab und ist wesentlicher Bestandteil des Studienganges.

Master Wirtschaftspsychologie berufsbegleitend

Den Master Wirtschaftspsychologie berufsbegleitend zu absolvieren, kann sich mitunter als sehr förderlich für die Karriere erweisen. Ein solches Fernstudium kombiniert wirtschaftswissenschaftliche Erkenntnisse mit der Psychologie und führt zum Master, einem international anerkannten Hochschulabschluss. Verschiedene berufsbegleitende Studiengänge stehen zur Auswahl und eröffnen Absolventen interessante Optionen im Management.

Wer ein berufsbegleitendes Studium in Wirtschaftspsychologie erfolgreich mit dem Master abschließen konnte, ist in Sachen Business bestens qualifiziert und verfügt außerdem über fundierte Kenntnisse psychologischer Zusammenhänge. Diese Kompetenzen, deren Basis der bereits vorhandene Bachelor darstellt, werden an verschiedenen Hochschulen vermittelt und können in einem dualen Studium, einem Abendstudium, Fernstudium oder Wochenendstudium neben dem Beruf erworben werden. Folglich existieren diverse Studiengänge der Wirtschaftspsychologie, die Business und Psychologie kombinieren. Je nach Studiengang wird ein Bachelor aus dem Bereich Psychologie, BWL oder auch Wirtschaftspsychologie vorausgesetzt. Bei einem nicht-konsekutiven MBA spielt es dahingegen mitunter keine Rolle, aus welchem Fachbereich der Bachelor stammt.